b {color:#ee88ee;} i {color:#ee88ee;} u {color:#ffffff;}
Was man nicht alles aus den äußeren Einflüssen machen kann... also denne, hier kommt das zweite Gedicht für mein Blog, denn heute ist der 5.3.2005:

Wohin?
Warum sing ihr dieses Lied?
Woher kenn ihr seinen Text?
Was wollt ihr damit sagen?

Warum hebt ihr eure Stimmen?
Woher kennt ihr das Gefühl?
Was bringt euch dieser Chor?

Ein Lied von mir
Der Text lag vor der Tür
Der Weg führt hin zu dir.

Wer hat die Zeilen ausposaunt?
Woher habt ihr dieses Stück Papier?
Wie habt ihr verstanden, was da steht?

Warum begegnen alle meinem Blick?
Warum habt ihr Tränen in den Augen?
Wer hat diesen Spiegel bloß erfunden?

Eine Träne von mir
Der Grund ist nicht mehr hier
Der Weg führt hin zu dir...
...ganz weit weg.

Warum springen plötzlich alle Gläser?
Woher kommt das ganze Blut?
Was habe ich noch in der Hand?

Wann werden eure Blicke wieder klar...?

Ein Lied von hier
Der Text - ja - ist von mir
Der Weg führt hin...
...zu dir.




Soa, heute ist der 3.3.2005 - ein Donnerstag, bin krank aber noch wach...es ist 00:26 Uhr... nun ja, wollt dann mal eins meiner Gedichte vorstellen:

Fließend...
Liebe tropft aus meinem Herz
Verwegen und durchtrieben
Schnell und süchtig bahnt sie ihren Weg
Als hätt' sie jahrelang geschwiegen.

Liebe fließt durch meinen Körper
Bewegend und verlangend
Sieht ihr Ziel und bäumt sich auf
Kaum um sich selbst mehr bangend

Liebe spricht aus meinem Mund
Zärtlich und doch dreist
Wird durch dich erst neu geweckt
Weil du sie von sich selbst befreist.
Start

Gestern
Heute
Morgen
COUNTDOWN

Rätselspaß
Bildergrüße
Gedichte

die Mia

Gästebuch
Kontakt
Archiv


Gratis bloggen bei
myblog.de